DEUTSCHLAND | Thüringen

 

Unternehmensbefragungen


Im Rahmen von Untersuchungen zur Auswirkung europäischer Gesetze und Rahmenrichtlinien im Hinblick auf aktuelle wirtschaftliche Entwicklungen und Tendenzen führt das Enterprise Europe Network Thüringen im Auftrag der Europäischen Kommission in unregelmäßigen Abständen Befragungen von kleinen und mittleren Unternehmen durch. Hintergrund ist, dass die Europäische Union ihre Politik näher an den Bedürfnissen der Unternehmen ausrichten und zügig auf aktuelle Entwicklungen reagieren will. Die Meinungsäußerungen aus der Wirtschaft fließen so z. B. in neue Richtlinienvorschläge, Studien und Grünbücher ein. Das Enterprise Europe Network Thüringen übernimmt dabei die Rolle, Ihre Meinungsäußerung direkt an die zuständigen Personen in der Europäischen Kommission zu übermitteln.

Außerdem können Unternehmer, die den Dialog mit der EU-Kommission suchen, das Europäische Unternehmenstestpanel (EBTP) als Konsultationsgremium nutzen. Ihm gehören einzelne Unternehmen unterschiedlicher Größe an, die sich bereit erklärt haben, kurze Online-Fragebögen zu allgemeinen unternehmensrelevanten Themen zu beantworten: Verringerung des Verwaltungsaufwands, Zugang zu Finanzierungsquellen, Zahlungsverzug, Beschäftigungsfragen usw. Die Fragebögen können in jeder EU-Amtssprache innerhalb von ca. 15 Minuten beantwortet werden. Wer an einer Konsultation teilgenommen hat, erhält zeitnah Informationen zu den Ergebnissen und politischen Folgen. Darüber hinaus erstattet die EU-Kommission Bericht, welche Rolle im Entscheidungsprozess das EBTP gespielt hat. Als EBTP-Mitglied steht es einem frei, an welchen Konsultationen man sich beteiligt, eine Mitgliedschaft ist jederzeit kostenfrei möglich und erfordert lediglich eine Anmeldung beim nationalen EBTP-Koordinator.


Kontakt

Eva-Maria Nowak
Industrie- und Handelskammer Erfurt

+49 (0) 361 3484-401
em.nowak(at)een-thueringen(dot)eu