DEUTSCHLAND | Thüringen

 

Aktuelles / regionale News

Netzwerken in Tschechien: Neue Projekte mit „smarten Textilien“ aus Pilsen

Unternehmerreise führt Thüringer Unternehmen und Institute nach Pilsen in Tschechien. Gemeinsame Innovationsprojekte wurden angebahnt.

Unternehmerreise führt Thüringer Unternehmen und Institute nach Pilsen in Tschechien. Gemeinsame Innovationsprojekte wurden angebahnt.

Zielregion einer von der STIFT organisierten Unternehmereise vom 10. - 12. September 2017 war der Raum um die Smart City Pilsen. Hier hat sich in den letzten Jahren ein Innovationszentrum  herausgebildet, das maßgeblich von der Westböhmischen Universität Pilsen geprägt wird. Die Thüringer Unternehmen und Institute, darunter die Thorey Textilveredlung Gera GmbH und IMMS Ilmenau, trafen sich mit zwölf Unternehmen und Instituten aus ganz Tschechien sowie Pavel Kotas, stellvertretender Bürgermeister der Stadt Pilsen und Jiří Česal, Vorstand des Tschechischen Unternehmerverbandes für die Textil-und Lederindustrie (ATOK) mit über 60 Mitgliedern.

Highlight der Reise waren die Firmenbesuche bei Applycon, einem führenden Hersteller von intelligenten Textilien sowie Vochoc, einem Spezialisten für Arbeitsschutzausrüstungen, wo die Thüringer Gäste am Beispiel mit High-Tec ausgestatteter Schutzanzüge für Feuerwehrleute innovative Applikationen in Form von marktgerechten Produkten präsentiert bekamen. Im Haus der Mitorganisatoren von tschechischer Seite, dem EEN Partner “Business Innovation Centre (BIC Pilsen)” boten vorgeplante B2B-Meetings eine zusätzliche Plattform für  intensiven fachlichen Austausch. Vorbereitet wurde zudem ein gemeinsames EU-Förder-Projekt, in dem das SmartTEX-Netzwerk Thüringen mit Applycon und anderen Partnern smarte Textilein für den Gesundheitssektor entwickeln will.

„Die Firmenreisen mit dem EEN Thüringen zu europäischen „Hotspots“ der Branche sind zu einer guten Tradition geworden, von denen das Thüringer SmartTEX-Netzwerk mit seinen meist kleineren Mitgliedsfirmen sehr profitiert“, erklärt Klaus Richter, Manager des Netzwerks, dem mittlerweile auch mehrere Firmen aus Tschechien angehören.

„Hier zeigt sich die Stärke unseres EEN-Netzwerkes, wenn es darum geht, insbesondere unseren Mittelstand bei der Suche nach geeigneten Geschäfts-und Forschungspartnern zu unterstützen“, fügt Elke Römhild von der STIFT hinzu. „Durch die enge Zusammenarbeit mit unseren Netzwerk-Kollegen vor Ort haben wir ideale Voraussetzungen, solche Treffen praxisnah zu gestalten, was die Unternehmen sehr schätzen.“
 
Kontakt:  
Beatrix Scheel

Enterprise Europe Network  Thüringen (EEN)
c/o Stift für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) 
Peterstraße 1 | 99084 Erfurt
Telefon: 0361 - 78923-57
E-Mail: scheel@stift-thueringen.de

 

Datum

Kategorie

Thüringen Lokalnachrichten

Soziale Medien