DEUTSCHLAND | Thüringen

 
Kooperationspartner finden
Kooperationspartner finden
Auftakt HORIZON EUROPE

Wir stehen Unternehmen zur Seite


Das Enterprise Europe Network unterstützt Unternehmen bei Fragen rund um die Themen Innovation und Internationalisierung

Auch in der derzeitigen Situation sind unsere Mitarbeiter per E-Mail und telefonisch erreichbar und kümmern sich gern um Ihre Anliegen. Beachten Sie auch die aktuellen NACHRICHTEN ganz unten auf dieser Seite!

Unser Angebot für Sie:

 

Das Enterprise Europe Network ist, mit Vertretungen in mehr als 60 Ländern, das weltweit größte Netzwerk von Informations- und Beratungsstellen für die Unterstützung von kleinen und mittelständischen Unternehmen.

Es bietet auf lokaler Ebene praktische und weitestgehend kostenfreie Unterstützung bei der Organisation von Geschäfts-, Technologie- und Projektpartnerschaften in Europa und darüber hinaus.
 


 

Aktuelle Nachrichten

EU fördert „Green DEAL“ Innovationen im EIC Accelerator

Created by Elke Römhild | |   Thüringen Lokalnachrichten

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie Start-ups haben bis zum 19. Mai 2020 die Chance, sich um eine Förderung für Innovationen im Rahmen des "Europäischen Grünen Deals" zu bewerben.

Einziger Stichtag ist der 19. Mai 2020.

Budget für "Green Deal"-Projekte: 303 MIO EUR

Gefragt sind Innovationen, die den gesellschaftlichen Wandel zu mehr Nachhaltigkeit vorantreiben und gleichzeitig die Wettbewerbsfähigkeit und Führung der EU im Bereich der sauberen Technologien unterstützen. Projektvorschläge, welche die effizientere Nutzung fossiler Brennstoffe adressieren, sind nicht förderfähig.

Die Projekte müssen die Umsetzung des "Green Deal" unterstützen, indem sie einen signifikanten Beitrag zu mindestens einem der folgenden Nachhaltigkeitsziele leisten:

  1. Ambitioniertere Klimaschutzziele der EU für 2030 und 2050;
  2. Versorgung mit sauberer, erschwinglicher und sicherer Energie;
  3. Mobilisierung der Industrie für eine saubere und kreislauforientierte Wirtschaft;
  4. Energie- und ressourcenschonendes Bauen und Renovieren;
  5. Raschere Umstellung auf eine nachhaltige und intelligente Mobilität;
  6. "Vom Hof auf den Tisch": Entwicklung eines fairen, gesunden und umweltfreundlichen Lebensmittelsystems;
  7. Ökosysteme und Biodiversität erhalten und wiederherstellen;
  8. Null-Schadstoff-Ziel für eine schadstofffreie Umwelt.

 

Die Europäische Kommission unterstützt hoch-risikoreiche Entwicklungen, die bereits als Prototyp vorliegen und ein großes, internationales Scale-up-Potential haben.

KMU bzw. Start-ups können sich für eine Finanzhilfe von bis zu 2,5 Millionen Euro oder für eine Mischfinanzierung, die eine Finanzhilfe mit Risikokapital bis zu 15 Millionen Euro kombiniert, bewerben.

Die Ausschreibung ist Bestandteil des EIC-Accelerator-Pilotprogramms. Von Frauen geführte Unternehmen werden bei Einreichungen zu diesem Stichtag besonders berücksichtigt.

Das EIC Accelerator Template wurde für die "Green-Deal"-Ausschreibung erweitert. Neu hinzugekommen ist im Teil "Impact" die Frage, welchen Beitrag das Projekt zur Implementierung des "Green Deal" in Bezug auf mindestens eines der oben genannten Nachhaltigkeitsziele leistet und ob es möglich ist, den Beitrag zu quantifizieren.

Momentan (Stand 08.04.2020) ist die Ausschreibung allerdings noch nicht geöffnet. Über neue Entwicklungen halten wir Sie zeitnah auf dem Laufenden.

Aktualisierung: 28.04.2020:

Das Europäische Netzwerk der Nationalen Kontaktstellen für KMU (NKS KMU) hat das neue „Annotated Template“ veröffentlicht. Dies ist ein Handbuch mit vielen hilfreichen Tipps und Hinweisen zur Antragstellung im EIC Accelerator Pilot und sollte für die Antragstellung zur kommenden Deadline 19.05.2020 unbedingt genutzt werden!

Link zum >>"Annotated Template"

Link zur >>Green Deal-Ausschreibung