DEUTSCHLAND | Thüringen

 
Kooperationspartner finden
Kooperationspartner finden

Wir stehen Unternehmen zur Seite

Wir unterstützen Sie auf ihrem Weg in internationale Märkte und Projekte und bieten Ihnen auf regionaler Ebene praktische und kostenfreie Unterstützung bei der Entwicklung und Verwertung von Innovationen, beim Zugang zu EU-Fördermitteln und bei der Anbahnung von Geschäfts-, Technologie- und Projektpartnerschaften in Europa und darüber hinaus.

Beachten Sie auch die aktuellen NACHRICHTEN ganz unten auf dieser Seite!

Unser Angebot für Sie:

 

Das Enterprise Europe Network ist mit über 600 Kontaktstellen in mehr als 60 Ländern das weltweit größte Beratungs- und Kooperationsvermittlungs-Netzwerk für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU).

Nutzen Sie unsere Erfahrungen und das weltweite Netzwerk!


 

Aktuelle Nachrichten

Neues EU-Handelsportal Access2Markets für 120 Märkte

Created by Eva-Maria Nowak | |   Thüringen Lokalnachrichten

Access2Markets erklärt den Nutzen von EU-Handelsabkommen, erläutert Freihandelsklauseln und erfasst Zölle, Steuern, Ursprungsregeln, Produktanforderungen, Zollverfahren, Handelshemmnisse für über 120 Exportmärkte.

Das neue Online-Portal der EU-Kommission Access2Markets  soll Unternehmen den Handel erleichtern, die EU-Handelsabkommen erklären und deren Nutzen verdeutlichen. Es unterstützt international Handel treibende Unternehmen ebenso wie jene, die gerade erst beginnen, Möglichkeiten auf ausländischen Märkten zu erkunden. Mit nur wenigen Klicks sind Zölle, Steuern, Ursprungsregeln, Produktanforderungen, Zollverfahren, Handelshemmnisse und Handelsstatistiken abrufbar.

Das Portal verbindet die bekannten Funktionen und Inhalte der an Exporteure gerichteten Market Access Database (MADB) mit dem an Importeure gerichteten Trade Helpdesk. Hinzu kommt eine neue Binnenmarktsicht sowie ein Instrument zur Selbsteinschätzung der Ursprungsregeln (ROSA).

Bei „ROSA“ können Unternehmen ihr Produkt sowie die am Handel beteiligten Länder eingeben, um zu erfahren, ob sie Freihandelsklauseln nutzen können oder weiterhin den vollen Zollsatz zahlen müssen. Gerade die oft komplexen Regeln und Dokumentationspflichten halten bisher viele Unternehmen davon ab, ihnen zustehende Handelspräferenzen zu nutzen.

Die Europäischen Kommission stellt eine Aufzeichnung der virtuellen Vorstellungsrunde des Tools bereit.