DEUTSCHLAND | Thüringen

 

Aktuelles / regionale News

NEU: European Innovation Council (EIC)

Seit 2. Juli 2019 ist das finale Arbeitsprogramm 2018 - 2020 zum "erweiterten EIC-Piloten" ("Enhanced European Innovation Council Pilot") veröffentlicht.

Seit 02. Juli 2019 ist das finale Arbeitsprogramm 2018 - 2020 zum "erweiterten EIC-Piloten" ("Enhanced European Innovation Council Pilot") veröffentlicht.

Hintergrund:
Der Europäische Innovationsrat (European Innovation Council - EIC) soll ab 2021 Innovationen auf EU-Ebene gezielter unterstützen. Er fasst die wichtigsten EU-Förderinstrumente unter einem Dach zusammen. Damit beabsichtigt die Europäische Kommission, dass Innovationen schneller auf den Markt gelangen und dadurch auch Wachstum und Beschäftigung geschaffen werden.

Bereits in der letzten Programmperiode von Horizont 2020 ab 2018 wurden die wesentlichen Elemente des EIC als "erweiterter EIC Pilot" mit einem eigenen Arbeitsprogramm getestet. Damit sind die Grundlagen für die EIC-"Dachmarke" geschaffen und die Weichen für das nächste Rahmen-programm für Forschung und Innovation, "Horizont Europa", gestellt worden.

Die Förderinstrumente sind themenoffen gehalten und bieten auch Raum für interdisziplinäre Ideen. Sie zielen auf marktschaffende Innovationen ab, die für radikal neue, bahnbrechende Produkte, Dienstleistungen, Prozesse und Geschäftsmodelle den Weg bereiten. Sie sollen neue Märkte mit großem Wachstumspotenzial in Europa und darüber hinaus eröffnen.

Bestandteile des EIC in der Pilotphase sind:

Wesentliche Änderungen im Vergleich zur Vorversion:

  • Das KMU-Instrument wurde umbenannt in "EIC Accelerator Pilot".
  • Die Phase 1 des KMU-Instruments wird mit dem Stichtag am 5. September 2019 beendet; d.h. hier ist letztmalig eine Antragstellung für Phase 1 möglich!
  • Die Phase 2 des KMU-Instruments wurde ab dem Stichtag 9. Oktober 2019 um eine Mischfinanzierungsoption ergänzt. Antragstellende können dann zusätzlich zur Zuwendung Beteiligungskapital beantragen. In diesem Zusammenhang gibt es Änderungen an der Antragsvorlage.
  • Für die Sorgfaltsprüfung der neuen Option Mischfinanzierung wird derzeit eine Zweckgesellschaft gegründet, namens „Special Purpose Vehicle“ (SPV)
  • Die FET-Instrumente ("Future and Emerging Technologies") werden nun mit dem Oberbegriff "EIC Pathfinder Pilot" bezeichnet.
  • Neben FET Open wurden Teile von FET Proactive im EIC aufgenommen. Bislang war es Teil des FET-Arbeitsprogramms.

Für Anträge im Accelerator gibt es einige wichtige Neuerungen, die ab dem kommenden Stichtag am 09.10.2019 Gültigkeit haben:

  • Der Antrag muss im neuen Antragstemplate gestellt werden.
  • Es sind nur noch einzelne KMU zugelassen.
  • TRL 5 muss abgeschlossen sein und Aktivitäten zur Erreichung von TRL 6 (Demonstrator) müssen bereits laufen.
  • Vorherige Phase 1-Aktivitäten wie Pilotierungen, Prototyping, Testungen und Validierungen sind nun im Accelerator antragsfähig.
  • Unteraufträge sind weiterhin möglich, können aber später auditiert werden.
  • Mischfinanzierung ist möglich, Beteiligungskapital optional wählbar.
  • Falls nur Zuwendung gewünscht ist, muss ein Nachweis für die Finanzierung aller Projektaktivitäten über TRL 8 dargestellt werden. Projekte, die dies nicht können, werden abgelehnt. Es ist in jedem Fall ratsam, immer eine Zustimmung zur Unterstützung mit Risikokapital zu geben. Dazu gibt es ein Dialogfeld in den administrativen Formularen des Antrags.
  • Das Pitch Deck (Annex 5) für die Interviews in Brüssel muss nun gleichzeitig mit dem Antrag im Funding & Tenders Portal hochgeladen werden. Das Pitch Deck kann danach nicht mehr geändert werden.

Quelle: NKS KMU (Stand 26.07.2019)

Wir haben dazu ein Factsheet erstellt: >>> Download Factsheet


+++SAVE THE DATE+++

In unserer Veranstaltung am 27. November 2019 stellen wir Ihnen alle Neuerungen im Detail vor und geben wertvolle Hinweise für die Antragstellung. Dazu haben wir uns die Nationale Kontaktstelle für KMU mit einer sehr erfahrenen Referentin eingeladen. Außerdem wird ein junges Thüringer High-Tech Unternehmen über seine jüngsten Erfahrungen mit EU-Projekten berichten und dabei auch auf die "Stolpersteine"  eingehen.

>>>Mehr zur Veranstaltung

Datum

Kategorie

Thüringen Lokalnachrichten

Soziale Medien