DEUTSCHLAND | Thüringen

 

EU-Geschäftsnachrichten

Ausgaben: 09.07.2018 und 18.06.2018

An dieser Stelle informieren wir Sie wöchentlich über Geschäftsnachrichten aus dem Enterprise Europe Network der EU-Kommission.

Sie lesen dann jeweils die Nachrichten der aktuellen und der Vor-Woche.

Veranstaltungen

18.06.2018 - Copernikus Training und Informationsveranstaltung - 19. September, Reykjavík (IS)

Ziel der Veranstaltung ist es, das Bewusstsein für die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Daten und Informationen aus dem europäischen Copernikusprogramm zu fördern. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit anhand  praktischer Demonstrationen und Basisschulungen mehr zu den möglichen Anwendungen von Copernicus zu erfahren. Die Veranstaltung besteht sowohl aus allgemeine als auch branchenspezifisch Workshops. Lesen Sie hier mehr

Förderinformationen

09.07.2018 - 7,5 Mio. € der EU für Kleinst-Unternehmen in Griechenland

Der Europäische Investitionsfonds (EIF) und die Cooperative Bank of Thessaly (CBT) haben eine Vereinbarung für die Stellung einer Garantie für Mikrofinanzierungen unterzeichnet. Die Übereinkunft erlaubt der CBT die Bereitstellung von 500 Darlehen an Kleinst-Unternehmen in der Region und in Griechenland über einen Zeitraum von fünf Jahren. Weitere Informationen

09.07.2018 - Erster VC-Dachfonds von EIF und der Regierung Kroatiens gestartet

Der Europäische Investitionsfonds (EIF) das kroatische Ministerium für Regionalentwicklung und EU-Fonds (MRDEUF) haben einen neuen Venture Capital-Fonds mit einer Acceleratoren-Komponente ins Leben gerufen. Der Dachfonds wird in Risikokapitalfonds investieren, die lokale kleine und mittlere Unternehmen mit großem Wachstumspotential im Fokus haben. Weitere Informationen

18.06.2018 - Vorschlag für neuen maritimen Fond  

Die Europäische Kommission hat einen Entwurf vorgestellt, um in die maritime Wirtschaft zu investieren und die Fischereigemeinden zu unterstützen. Für den nächsten langfristigen EU-Haushalt für den Zeitraum von 2021-2027 schlägt die Kommission 6,14 Milliarden Euro aus einem einfacheren und flexibleren Fonds für die europäische Fischerei und die maritime Wirtschaft vor. Weitere Informationen

18.06.2018 - Neuer Technologiefond in Norwegen

Kjeller Innovation, eine in Oslo ansässige Organisation zur Förderung der Technologieforschung, hat einen neuen Technologietransferfonds aufgelegt, um in nachhaltige Technologien und Innovationen aus Forschungsinstituten und Universitäten der Großregion Oslo zu investieren. Der Europäische Investitionsfonds (EIF) hat sich verpflichtet, 20 Millionen Euro zu investieren, und andere gleichgesinnte Investoren sind nun eingeladen, sich anzuschließen. Lesen Sie hier mehr

18.06.2018 - EIF unterstützt polnische Unternehmen

Der Europäische Investitionsfonds (EIF) und die Bank Gospodarstwa Krajowego (BGK) verdoppeln ihre Unterstützung für Darlehen von insgesamt 4 Mrd. PLN (ca. 950 Mio. EUR) für über 18.000 kleine Unternehmen und Unternehmer in ganz Polen. Diese neue Vereinbarung ermöglicht es den mit der BGK kooperierenden Banken, Kredite mit deutlich reduzierten Sicherheitenanforderungen zu vergeben. Weitere Informationen

EU-Politik

09.07.2018 - Handel: EU führt Schutzmaßnahmen nach dem Start der US-Zölle auf Stahl ein

Die EU wird nach dem Beginn der neuen amerikanischen Zollbestimmungen einstweilige Schutzmaßnahmen für Stahl einführen. Diese Maßnahmen werden nach offiziellem Beschluss im Verlauf des Julis in Kraft treten. Lesen Sie hier mehr

09.07.2018 - EU Kommission und Weltbank schlagen Lösungen vor, um Unternehmen in der EU das Leben zu erleichtern

Letzte Woche haben die EU Kommission und die Weltbank einen neuen Bericht „Doing Business in the European Union“ veröffentlicht. Der Bericht beleuchtet, welchne Unterstützungsmaßnahmen oder Hindernissen Unternehmen, bei der Gründung oder Expansion ihrer Geschäftstätigkeit, begegnen: in 25 Städten Kroatiens, der Tschechischen Republik, Portugals und der Slowakischen Republik. Identifizierte Lösungsansätze im lokalen Unternehmensumfeld, insbesondere beim Thema Zeit- und Kostenersparnis in fünf Kernbereichen sind: Unternehmensgründungen, Baugenehmigungen, Vertragsrecht, Elektrizität und Eigentumseintragungen. Lesen Sie hier mehr

18.06.2018 - Neue Maßnahmen zum Verbraucherschutz beim Lebensmittelkauf

Doppelte Qualität der Lebensmittel: neue gemeinsame Testmethodik. Die Europäische Kommission hat eine neue gemeinsame Methode veröffentlicht, die es den nationalen Verbraucherbehörden ermöglicht, die Qualität von Lebensmitteln mit ähnlichen Verpackungen in der gesamten EU zu vergleichen. Lesen Sie hier mehr

Aufrufe / Umfragen / Konsultationen

09.07.2018 - Was kann getan werden, um Fälschungen vorzubeugen?

In einer öffentlichen Konsultation fragt die EU-Kommission praktikable Lösungsansätze zum Thema „Verletzung von geistigen Eigentumsrechten“ ab. Aufgerufen sind insbesondere Unternehmen jeder Größenordnung, Verbände, Polizei und Zoll, Verbraucherverbände usw.. Weitere Informationen

09.07.2018 - EUDATATHON: Kann man Open Data über die EU hinweg sinnvoll nutzen? (freie Übersetzung des Original-Titels)

Zweite Runde des EU Datathon Wettbewerbs läuft. Reichen Sie Vorschläge für ein APP ein, entwickeln Sie diese, pitchen Sie in Brüssel und gewinnen Sie einen Teil des Preisgeldes von 40.000 €! #EUdatathon2018 @EU_opendata. Weitere Informationen

18.06.2018 - Kommission vergibt Preis für neue Raumfahrzeuge

Die Europäische Kommission hat einen Wettbewerb zur Entwicklung eines europäischen Low-Cost-Raumfahrtprogramms eröffnet. Mit dem Preis werden 10 Millionen Euro für eine innovative, wirtschaftliche und kostengünstige Lösung zum Start von Lichtsatelliten vergeben. Der Preis wird an die Teilnehmer vergeben, die die besten technischen und nachhaltigen Low-Cost-Startdienste für Lichtsatelliten anbieten. Bewerbungsschluss ist der 1. Juni 2021. Weitere Informationen

18.06.2018 - Konsultation zur maritimen Wirtschaft

Die Europäische Kommission konsultiert Fischer, Industrie und Gesellschaft zu den Fangmöglichkeiten im Jahr 2019. Im Rahmen einer öffentlichen Befragung konsultiert die Kommission die Mitgliedstaaten und die Beiräte, zu denen die Fischwirtschaft, Nichtregierungsorganisationen und interessierte Bürger gehören. Zur Konsultation