DEUTSCHLAND | Thüringen

 

Elektronische Vergabe - rechtliche Bestimmungen und technische Voraussetzungen

Ab 18. Oktober 2018 müssen Vergabeverfahren im Oberschwellenbereich elektronisch abgewickelt werden. Bereiten Sie Ihr Unternehmen technisch und organisatorisch vor.

Bei EU-weiten Vergabeverfahren wird ab 18. Oktober 2018 der Einsatz elektronischer Kommunikationsmittel für den gesamten Informationsaustausch zwischen Vergabestelle und Bieter bis auf wenige Ausnahmen obligatorisch. Ab 1. Januar 2020 gilt dies auch für Vergabeverfahren im Unterschwellenbereich. Die Umstellung auf die eVergabe ist wie jede Verfahrensinnovation sowohl eine technische als auch eine organisatorische Herausforderung. In diesem Praxisworkshop erfahren Sie die aktuellen Neuerungen, um im Unternehmen die notwendigen Entscheidungen und Vorbereitungen treffen zu können.

Über den Themenbereich eVergabe und Links zu den nationalen Ausschreibungsportalen in Europa informiert die IHK Erfurt hier.

Datum

Ort

Industrie- und Handelskammer Erfurt

Arnstädter Straße 34

99096 Erfurt

Deutschland/Thüringen

https://goo.gl/maps/NDHhrJspeAG2

Kontakt

Eva-Maria Nowak

em.nowak@een-thueringen.eu

+49 (0)361 3484-401

Soziale Medien