DEUTSCHLAND | Thüringen

 

Mitarbeitereinsätze in Österreich und der Schweiz - Meldeformalitäten, Löhne und Nachweise

Wer als Selbständiger Aufträge im Ausland ausführt oder Mitarbeiter dafür entsendet, muss vieles beachten. Gut zu wissen, welche nationalen Regeln einzuhalten sind,welcher bürokratische Aufwand notwendig ist und wie man Kontrollen im Ausland begegnet.

Der Workshop wird von der IHK Südthüringen und dem Enterprise Europe Network gemeinsam ausgerichtet. Er widmet sich vor allem den bei kurzzeitigen Entsendungen einzuhaltenden Vorschriften bezüglich Meldepflichten, Löhnen und Nachweisen, um auf Kontrollen im Zielland gut vorbereitet zu sein und Bußgelder zu vermeiden. Im Einzelnen werden die Prozedere in Österreich und der Schweiz vorgestellt. Die Referenten besitzen langjährige Erfahrung im Bereich Dienstleistungserbringung mit Mitarbeiterentsendung und referieren praxisnah.

Programm

Thüringer Erfahrungen bei grenzüberschreitenden Einsätzen

        Tilo Werner, IHK Südthüringen, International, Suhl

Entsendebescheinigung A1 und neue Regeln der reformierten EU-Entsenderichtlinie

        Eva-Maria Nowak, IHK Erfurt, EEN Thüringen, Erfurt

Grenzüberschreitende Dienstleistungen in Österreich

        Dietmar Schneider, Handwerkskammer für München und Oberbayern

Grenzüberschreitende Dienstleistungserbringung in der Schweiz

        Carmen Coupé, Handwerk International Baden-Württemberg, Stuttgart

 

Kosten: 30 EUR (Rechnung)

Anmeldung über die IHK Südthüringen bis zum 21.06.2019 online oder mit Anmeldeformular.

Datum

Kosten

30 EUR

Kontakt

Eva-Maria Nowak

em.nowak@een-thueringen.eu

+49 (0)361 3484-401

Soziale Medien